Karriereweg 5 Min. Lesezeit 30. Juni 2021

Woran Du erkennst, dass Du Deinen Job wechseln solltest

Verfasst von Frithjof

Du arbeitest seit 5 Jahren im selben Unternehmen und hast Dich schon mit einigen sehr unbefriedigenden Situationen arrangiert. Besser gesagt, Du hast dich daran gewöhnt. Der Job langweilt Dich vielleicht, Du fühlst Dich permanent unterfordert und einen richtigen Draht zu Deinen Kollegen und Kolleginnen hast Du auch noch nicht gefunden. Oder Du stehst im Dauerstreit mit einer Kollegin oder einem Kollegen. Aber hey, immerhin ist die Bezahlung ganz gut und da drückst Du auch mal beide Augen zu.

Viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um einen Jobwechsel zu vollziehen. Eine eindeutige Antwort darauf gibt es nicht. Und letzten Endes ist es Deine Entscheidung, aktiv zu werden und nach anderen Jobs Ausschau zu halten. Wir haben Dir im Folgenden eine Reihe von Gründen zusammengestellt, die Hinweise darauf geben, dass Du über einen Jobwechsel nachdenken solltest. Sicherlich werden nicht alle auf Dich zutreffen. Aber vielleicht erkennst Du Dich in der einen oder anderen Situation wieder.

 


Wenn Du mehr zu den Themen Rund um Erfolg bei der Arbeit, Karriereweg oder Jobsuche erfahren möchtest, abonniere unseren Newsletter:

Abonniere unseren Newsletter


Fehlende Teamkultur

Du hast einen 8-Stunden-Arbeitstag und das 5 Tage die Woche. Du unterstützt Deine Kollegen und Kolleginnen, wann immer es geht und bist für jeden ansprechbar. Aber eine richtige Teamzugehörigkeit stellt sich einfach nicht ein. Trotz Deiner Bemühungen und Deines Einsatzes wirst du gemieden. Vielleicht handelt es sich sogar um eine Form von Mobbing.

Eine schlechte oder nicht vorhandene Teamkultur am Arbeitsplatz wirkt sich nicht nur auf Dein Stresslevel aus, sondern es hemmt auch Deine Motivation. Bevor Du in eine tiefe persönliche Krise rutschst, solltest Du versuchen, das Gespräch mit Deinen Kollegen und Kolleginnen zu suchen. Zeige auf, was Deiner Meinung nach nicht so gut läuft und gib auf jeden Fall auch Verbesserungsvorschläge. Mit einem konstruktiven Feedback kannst Du viel erreichen. Wie Du ein konstruktives Feedback gibst, erfährst Du in unserem Blogartikel. Sollte das aber auch nicht fruchten, ist es an der Zeit, an einen Jobwechsel zu denken.



Stresssituation zwischen Mitarbeiter und Chef





Wie zufrieden bist Du mit Deinem Job?

Obwohl Du seit 5 Jahren für dasselbe Unternehmen malochst, ist die Perspektive aufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen eher gering. Das kann verschiedene Gründe haben: Die Unternehmensführung sieht nicht Dein Engagement und erkennt nicht Deine Fähigkeiten. Oder ein anderer Kollege blockiert Deine angestrebte Stelle und denkt nicht im Traum daran, weiterkommen zu wollen. Die fehlenden Aufstiegschancen spiegeln sich auch auf Dein Gehalt wider. Auch da geht es nicht wirklich nach oben. Und dazu kommt noch, dass Deine letzte Gehaltserhöhung schon 2 Jahre zurückliegt. Und dass trotz Deiner Mehrarbeit und Überstunden. Deine Arbeit wird nicht wertgeschätzt, Du hast kaum Aussicht, die Karriereleiter hoch zu klettern und die von Dir schon seit Monaten vorgeschlagenen Weiterbildungskurse werden ignoriert oder immer wieder aufgeschoben. All das sind Hinweise und Warnsignale, dass es an der Zeit ist, den Job zu wechseln.



Erfahre in diesem Blog-Artikel mehr zum Thema Weiterbildung

      

Vielleicht gehörst Du auch zu den Menschen, die einen tieferen Sinn in ihrer Arbeit sehen müssen. Wenn Du Dir dann die Frage stellst: Was mache ich hier eigentlich? und sie nicht zufriedenstellend beantworten kannst, ist es an der Zeit, sich nach einem anderen Job umzuschauen. 



Bad job text from wooden blocks




Tipp für Deine Jobsuche: Wenn Du von Deinem nächsten Arbeitgeber gefunden werden möchtest, erklären wir Dir in diesem Blogartikel, wie Du ein optimales Linkedin-Profil erstellst.

 

 

Wie motiviert bist Du noch, täglich auf Arbeit zu gehen?

Am Anfang warst Du noch top motiviert und bist voller Elan auf Arbeit gegangen. Das ist jetzt aber auch schon einige Jahre her und die anfängliche Motivation ist Frustration gewichen. Du quälst Dich vielleicht morgens nur noch auf Arbeit, verrichtest lediglich Dienst nach Vorschrift und ertappst Dich selbst immer öfters, wie der Blick zur Uhr wandert. Und das soll auch die kommenden Jahre Deines Berufslebens so bleiben? Besser nicht. Arbeit soll schließlich auch Spaß machen und nicht Ablehnung, Frustration oder sogar Hass erzeugen.

Doch woher kann diese Demotivation und Frustration kommen? Beispielsweise aus der kompletten Unterforderung gepaart mit Langeweile im Job. Du trittst nur noch auf der Stelle, Dein Job bietet Dir keinerlei Herausforderungen und Du kannst nichts mehr lernen oder bewirken. Möglich ist aber auch das Gegenteil: Immenser Arbeitsdruck. Du stehst permanent im Stress und kannst nicht mehr abschalten, was sich auch auf Deine Gesundheit auswirkt. 

Ob es nun am hohen Arbeitspensum und Stresslevel liegt oder an der Langeweile und Frustration im Job, der Gang zum Arzt und die damit verbundene Krankschreibung siehst Du als einzigen Ausweg, um mal ein paar Tage nicht auf Arbeit gehen zu müssen. Auch das ist kein gutes Zeichen und ein starker Hinweis nach beruflicher Veränderung. Vielleicht solltest Du darüber nachdenken, gar nicht zu arbeiten und stattdessen ein Sabbatical einzulegen. Infos zum Thema Sabbatical erhältst Du in unserem Blogartikel.




Call to Action für Unternehmensverzeichnis



Wenn Du Dich für einen Jobwechsel entscheidest, bedenke auch, wie gut Dein finanzielles Polster ist. Kannst Du auch einige Zeit ohne Job auskommen, wenn Du nicht sofort einen neuen findest, aber am liebsten schon heute als morgen kündigen möchtest?

Wie stehen Deine Familie und Freunde zu Deiner Entscheidung? Lass sie keinesfalls im Ungewissen und sprich mit ihnen über Deine Arbeitssituation. Egal aus welchen Gründen Du einen Jobwechsel anstrebst, sei es die fehlende Teamkultur, die mangelnden Aufstiegschancen oder weil Du durch Deinen Job gesundheitliche Probleme bekommen hast, Du solltest so schnell wie möglich wechseln. Für den Übergang findet sich immer eine Lösung. Es ist für Dich nur mental einfacher, wenn Du den Rückhalt Deiner Familie und eine gewisse finanzielle Sicherheit hast, um eine derart tiefgreifende Entscheidung zu fällen



Call to Action für Jobbörse

 

Design ohne Titel (60)-1

Heiße Jobs bei hearthunting.





 
Entdecke alle Jobs
Ursprünglich veröffentlicht am 30. Juni 2021